Abfahrtskontrolle (Pkw) :

Vor Beginn oder eventuell nach der praktischen Prüfungsfahrt werden mehrere Fragen bezüglich Bedienung, bzw. Technik des Fahrzeugs gestellt.

Hierzu gehört auch, dass Ihr die Motorhaube des Fahrzeugs öffnen ( der Hebel zum Öffnen befindet sich im Fussraum auf der Fahrerseite links ) und dem Prüfer zeigen könnt, was Ihr hier alles  kontrollieren müsst.

  1. Kühlwasser (Ausgleichsbehälter) - Min.- Max Anzeige. Die Kontrolle erfolgt im kalten Zustand.
  2. Meßstab zur Kontrolle des Ölstands. Meßstab herausziehen-Meßstab mit Tuch säubern-erneut reinstecken-wieder rausziehen und an der unten angebrachten Markierung den Stand ablesen. Der Stand sollte bei gut 2/3 liegen. Zuviel Öl ist auch schädlich für den Motor.
  3. Hier wird fehlendes Öl nachgefüllt.
  4. Vorratsbehälter für die Bremsflüssigkeit. Sie ist die einzige Flüssigkeit am Fahrzeug, die sich nicht verbrauchen darf! Fehlende Bremsflüssigkeit deutet auf einen eventuellen Defekt der Bremsanlage oder sehr starke Abnutzung der Bremsscheiben und Beläge hin.
  5. Batterie: Die Batterien sind heutzutage fast immer wartungsfrei. Der Ladezustand lässt sich an der Batterie dann oftmals ablesen. Bei älteren Modellen den Säurestand der einzelnen Zellen kontrollieren. Etwas Vorsicht ist geboten: in der Batterie befindet sich verdünnte Schwefelsäure. Nachgefüllt wird destiliertes Wasser.
  6. Sicherungskasten
  7. Luftfiltergehäuse
  8. Vorratsbehälter für die Scheibenwaschanlage. Beim Auffüllen Reinigungszusatz nicht vergessen. Wasser allein reinigt die Scheiben nicht ausreichend. Im Winter Frostschutz nicht vergessen!
  9. Kühlerverschlussdeckel (Hyundai)

Weitere mögliche Fragen:

 

sie beziehen sich in erster Linie auf die Bedienung des Fahrzeugs.

  1. Einschalten von Standlicht, Abblendlicht, Fernlicht
  2. Einschalten der Nebelschlussleuchte
  3. Einschalten der Warnblinkanlage
  4. Einschalten der Heckscheibenheizung
  5. Überprüfung der Hupe
  6. Überprüfung der Funktionstüchtigkeit der Handbremse
  7. Überprüfung der Reifen / Felgen
  8. Wann muss dieses Fahrzeug zur nächsten Hauptuntersuchung?

Die Antworten (Golf 7):

zu 1) Der Lichtschalter befindet sich links am Armaturenbrett.

 

  • 1. Position = Automatik
  • 2. Position = Standlicht
  • 3. Position = Abblendlicht
  • Das Fernlicht wird mit dem Blinkerhebel eingeschaltet.
    Hebel nach vorn drücken = Fernlicht an (blaue Kontrolllampe)
    (nur wenn auch Abblendlicht eingeschaltet ist)
    Hebel ans Lenkrad ziehen = Lichthupe (Warnsignal)

zu 2.) Die Nebelschlussleuchte wird durch Ziehen des Lichtschalters eingeschaltet. Sie darf nur bei Nebel und bei Sichtweiten unter 50 Metern benutzt werden.

zu 3.) Der Schalter für die Warnblinkanlage befindet sich mittig oben auf dem Armaturenbrett. Die Warnblinkanlage muss immer funktionieren, auch wenn der Zündschlüssel nicht im Zündschloss steckt!

 

zu 4.) Der Schalter für die Heckscheibenheizung befindet sich mittig unter dem Radio.

 

zu 5.) Zum Hupen aufs Lenkrad drücken (seitlich - siehe Symbole)

.

zu 6.) Handbremse anziehen - 1. Gang einlegen - versuchen langsam anzufahren. Das Fahrzeug darf nicht losfahren, sondern es wird sich in der Federung etwas vorn anheben. Alles o.k.!

zu 7) Beim Überprüfen der Reifen auf folgendes achten:

  • Mindestprofil (1,6 mm)
  • Luftdruck (im Durchschnitt 2,0 bar)
  • äussere Beschädigungen ( Risse, Beulen)
  • Fremdkörper im Profil (z.B. kleine Steine)
  • Alter des Reifens
  • im Winter an Winterreifen denken - man sagt von O bis O, also von Oktober bis Ostern.

zu 8.) Die Plakette für die Hauptuntersuchung befindet sich auf dem hinteren Kennzeichen. Die Zahl, die oben steht gibt den Monat an, die Jahreszahl steht in der Mitte.

Die Antworten (Hyundai i30):

zu 1) Der Lichtschalter befindet sich außen am Blinkerhebel.

  • 1. Position = Standlicht
  • 2. Position = Abblendlicht
  • Das Fernlicht wird mit dem Blinkerhebel eingeschaltet.
    Hebel nach vorn drücken = Fernlicht an (blaue Kontrolllampe)
    (nur wenn auch Abblendlicht eingeschaltet ist)
    Hebel ans Lenkrad ziehen = Lichthupe (Warnsignal)

zu 2.) Die Nebelschlussleuchte wird durch Drehen des inneren Rings am Blinkerhebel eingeschaltet. Sie darf nur bei Nebel und bei Sichtweiten unter 50 Metern benutzt werden.

zu 3.) Der Schalter für die Warnblinkanlage befindet sich mittig oben auf dem Armaturenbrett. Die Warnblinkanlage muss immer funktionieren, auch wenn der Zündschlüssel nicht im Zündschloss steckt!

 

zu 4.) Der Schalter für die Heckscheibenheizung befindet sich unten rechts in der Mittelkonsole.

 

zu 5.) Zum Hupen aufs Lenkrad drücken (unten - siehe Symbol)

.

zu 6.) Handbremse anziehen - 1. Gang einlegen - versuchen langsam anzufahren. Das Fahrzeug darf nicht losfahren, sondern es wird sich in der Federung etwas vorn anheben. Alles o.k.!

zu 7) Beim Überprüfen der Reifen auf folgendes achten:

  • Mindestprofil (1,6 mm)
  • Luftdruck (im Durchschnitt 2,0 bar)
  • äussere Beschädigungen ( Risse, Beulen)
  • Fremdkörper im Profil (z.B. kleine Steine)
  • Alter des Reifens
  • im Winter an Winterreifen denken - man sagt von O bis O, also von Oktober bis Ostern.

zu 8.) Die Plakette für die Hauptuntersuchung befindet sich auf dem hinteren Kennzeichen. Die Zahl, die oben steht gibt den Monat an, die Jahreszahl steht in der Mitte.

nach oben